Drucken

Einsatzreiche Woche für die Feuerwehr Obereisesheim Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von fünf Tagen

Am Dienstag (1.8.) gegen 9.30 h wurde die  Feuerwehrabteilung Obereisesheim zur Unterstützung der Feuerwehr Neckarsulm zu einem ausgelösten Haushaltsrauchmelder in die Binswangerstraße gerufen. Die Neckarsulmer Abteilung war mit einigen Kräften in einem Paralleleinsatz gebunden.  

Am Donnerstag den 3. August kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße L1100. Kurz vor 12 Uhr fuhr eine Fahrerin von Untereisesheim in Richtung Heilbronn. Auf der Höhe von Obereisesheim kam ihr Wagen im Verlauf einer Rechtskurve aus nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrspur und prallte dort mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Anschließend stieß der Wagen noch mit weiteren Fahrzeug zusammen. Sechs Verletzte und drei Totalschäden waren die Folgen dieses Unfalls bei dem fünf Rettungswagen und zwei Notarztwagen im Einsatz waren. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehrabteilung Obereisesheim unterstützte den Rettungsdienst, beseitigte die auslaufenden Kraftstoffe und klemmte die Batterien der Fahrzeuge, eines davon war gasbetrieben, ab.

Einen Tag später (4.8.) fast zur identischen Uhrzeit wurde die Feuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Silcherstraße gerufen. Der durch Schweißarbeiten ausgelöste Melder erforderte kein Eingreifen der angerückten Kräfte.

Zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag (5.8.) gegen 14.45 h. Da die Ampelanlage an der Kreuzung Brückenstraße/Umgehungsstraße ausgefallen war, übersah ein von Obereisesheim Richtung Neckarsulm fahrender PKW-Fahrer einen LKW der vorfahrtsberechtigt von Heilbronn Richtung Untereisesheim unterwegs war. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der der PKW mitten auf der Kreuzung total demoliert blieb und die Zugmaschine samt Kühlauflieger des LKW über die leichte Böschung und den Fahrradweg im Wiesental zum Stehen kam. Der PKW-Fahrer hatte mehr als einen Schutzengel und erlitt nur leichte Verletzungen. Die Feuerwehr kümmerte sich auch hier um die ausgelaufenen Betriebsstoffe, klemmte die Batterien ab und stellte den Brandschutz sicher.

 

  

Drucken

Großeinsätze der Feuerwehr

Die extrem starken Niederschläge von Sonntagnacht (29.05.2016) riefen auch alle Feuerwehrabteilungen der Stadt Neckarsulm auf dem Plan. Innerhalb weniger Stunden wurden in Obereisesheim 90 Liter und in Neckarsulm über 110 Liter Niederschlag pro m² gemessen. Während sich die Schadensfälle in Obereisesheim in Grenzen hielten – was für jeden Betroffenen aber doch einen beträchtlichen Aufwand nach sich zieht – waren in der Kernstadt und den Stadtteilen Amorbach und Dahenfeld zahlreiche Keller oder tiefergelgene Gebäudeteile mit Wasser vollgelaufen. Vor allem das Werksgelände der Audi AG war durch die extremen Wassermengen stark betroffen.

Sturmtief Elvir...
Sturmtief Elvira

Die Abteilung Obereisesheim war ab der ersten Alarmierung am Montag früh um 0.39 h im Dauereinsatz. Alle verfügbaren Kräfte und Geräte wurden eingesetzt um die entstandenen Schäden in Privathäusern aber auch der Industrie zu begrenzen bzw. zu beheben.

Ein Großrand im Presswerk der Audi AG forderte am späten Nachmittag zudem nochmals alle verfügbaren Kräfte. Die Mitglieder der Aktiven Einsatzeinheit leisteten schnelle und professionelle Hilfe – manche davon über einen Zeitraum von 24 h.

Drucken

Neues Löschfahrzeug

 

Kurz vor Weihnachten 2014 konnte das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10 in Österreich bei Rosenbauer abgeholt werden.

Hier einige Infos:

  • Fahrgestell: MAN TGL12 250 (12 to., 250 PS)
  • 1.600 l Löschwasserbehälter
  • 120 l Schaummittel
  • Weber Kombispreizer/-schere SPS 400
  • Pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern

Die Einweisungen für das LF 10 haben begonnen, es soll Anfang 2015 in Dienst genommen werden.

Weitere Infos und Bilder folgen    

Termine

Keine Termine gefunden

Bilder

Fahrzeuge

Brandschutztips